KW 31: Pankow unterliegt Airbnb vor Gericht, Gethsemanekirche für Peter Steudtner, Messerstecherei am Mauerpark

0

Liebe Leser, ist es leichtfertig, in diesen traurigen Zeiten für ein Seminar über Menschenrechte in die Türkei zu reisen, wie es der Pankower Aktivist Peter Steudtner getan hat? Eigentlich sollte es kein Problem sein, in einen Rechtsstaat zu reisen, denn Recht und Gesetz müssten stets über den Machtinteressen politischer Akteure stehen. Doch es muss mittlerweile bezweifelt werden, wie rechtsstaatlich im ehemals beliebtesten Reiseland der Deutschen zugeht. Steudtner wurde nun nach zwei Wochen Untersuchungshaft gar in das Hochsicherheitsgefängnis in Silivri verlegt – noch immer ohne Anklage. In diesem Gefängnis sitzt auch der Journalist Deniz Yücel und wartet ebenfalls seit Monaten auf seine Anklageschrift. Dass hier Unrecht geschieht, kann eigentlich nicht abgestritten werden. Wir wünschen den Inhaftierten jedenfalls, dass sie bald einen fairen Prozess bekommen und der Rechtsstaat sie nicht im Stich lässt. Viel Spaß beim Lesen!

\ PANKOW AKTUELL /

Bezirksamt Pankow verliert Rechtsstreit gegen Airbnb. Das Bezirksamt hatte Informationen zu einer auf der Plattform angebotenen Zweiraumwohnung in Prenzlauer Berg verlangt. Es wollte den Namen des Gastgebers und die abgerechneten Gebühren der Gäste erfahren. Die deutsche Niederlassung ds Konzerns sah sich nicht zuständig. Zu Recht, wie nun das Verwaltungsgericht entschied. Es gelte das Herkunftslandprinzip, Ansprechpartner sei demnach die Muttergesellschaft in Irland. Prinzipiell sei der Bezirk aber dazu berechtigt, diese Informationen einzuholen, um letztlich das Zweckentfremdungsverbot durchzusetzen. tagesspiegel.de

Gethsemanekirche: Beten für  Steudtner. Der Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner sitzt seit dem 5. Juli in türkischer Haft. Ohne Anklage. Er soll terroristische Organisationen unterstützt, einen Putsch vorbereitet haben. Dier Vorwürfe sind an den Haaren herbeigezogen, sagt nicht nur seine Familie. Auch die Gemeinde der evangelischen Kirche in Prenzlauer Berg betet seit einer Woche während der Gottesdienste für die Freilassung des Mannes. Steudtner ist auch für kirchliche Organisationen tätig und Mitglied der Gemeinde. Am Montag war auch der Regierende Müller beim Gottesdienst und forderte die Türkei auf, den Friedensaktivist freizulassen. tagesspiegel.de

Pankower Ehrenamtspreis ausgelobt. Bis zum 3. November können Vorschläge eingereicht werden, wer den 16. Ehrenamtspreis des Bezirks erhalten soll. berlin.de
Bildergalerie: Prenzelberg im Wandel. Historische Fotografien des Ortsteils, eingesendet von Tagesspiegel-Lesern. tagesspiegel.de
Blutspendentermine um August. Wann und wo sie in diesem Monat in Pankow Blut spenden können, erfahren sie hier: berlin.de
Kinderkrankenhaus an der Hansastraße: Instandsetzung geplant. Die alte Klinik sieht schon sehr verfallen aus, doch tragende Bauteile seien erhalten, sagte Baustadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) auf Anfrage der Grünen. Deshalb werden nun Angebote zur umfassenden Instandsetzung eingeholt. morgenpost.de

Messerstecherei. In der nacht zu Sonntag nahm wurde ein 20-Jähriger von unbekannten angriffen. Das Opfer hatte sich, genau wie die Täter,  zunächst mit der jeweiligen Gruppe im Mauerpark aufgehalten. Gegen 0:20 kam es dann in der Eberswalder Straße zwischen den beiden Jugendgruppen zu einem Streit. Der  20-Jährige flüchtete daraufhin und wurde von drei oder vier jungen Männern verfolgt. Er erhielt Schnittwunden am Hals und eine Platzwunde am Kopf, einer soll mit einer Eisenstange zugeschlagen haben. berlin.de/polizei

Juwelier überfallen. Am vergangenen Dienstag haben Unbekannte gegen 11 Uhr ein Schmuckgeschäft  in der Schönhauser Allee überfallen. Zwei maskierte betraten das Geschäft und bedrohten die Mitarbeiterinnen und eine Kundin mit einer Schusswaffe. Sie erbeuteten Schmuck und Geld, drängten dann die Frauen in einen hinteren Raum, wo sie ihren Beutezug fortsetzten. Eine der Frauen erhielt einen Schlag auf den Hinterkopf. Dann flüchteten sie auf Fahrrädern über die Kuglerstraße in Richtung Greifenhagener Straße. berlin.de/polizei

Danziger: und Neumannstraße: neuer Radfahrstreifen geplant. Für 400.000 Euro soll in der Danziger Straße zwischen Prenzlauer Allee und Bötzowstraße ein Radfahrstreifen markiert werden. Weitere 300.000 Euro sind für den Radfahrstreifen auf der Neumannstraße zwischen Binz- und Wisbyer Straße vorgesehen. Beide Vorhaben sollen 2018 oder 2019 realisiert werden. morgenpost.de
Schienenersatzverkehr in der Greifswalder Straße und Langhansstraße. Noch bis Freitag wird hier das „Lichtraumprofil um die Oberleitung der Straßenbahntrasse“ freigeschnitten. Einen neuen Schnitt erhalten 280 Straßenbäumen in der Greifswalder Straße und 178 Bäumen in der Langhansstraße. berlin.de
Schluss mit dem Durchgangsverkehr in der Wasserturmsiedlung. Die BVV hat beschlossen, Anwohner der schmalen Straße davor zu schützen, dass ihr Wohnort zum dauerhaften Schleichweg für Autofahrer wird. Kraftfahrer wollen hier oftmals die langen Staus an der Einmündung der Tino-Schwierzina-Straße in die Romain-Rolland-Straße umfahren. morgenpost.de

\ SPORT /

Trunhallen im Bezirk noch in diesem Jahr wieder einsatzbereit. In ganz Berlin stehen mindestens elf Turnhallen auch in diesem Winter nicht für den Sport zur Verfügung, obschon sie leergezogen sind. Die Sanierungen dauern teilweise bis nächstes Jahr. Anders in Pankow: Hier sind vier von sechs Anlagen bereits wieder für den Sport geöffnet. Die Halle an der Wichertstraße soll im August wieder bereit für den Trainingsbetrieb sein, die an der Fritz-Reuter-Straße im Oktober ihre Pforten wieder öffnen. tagesspiegel.de

\ ZAHL DER WOCHE /

280 Euro fehlten Paul H., um den Umzugswagen zu bezahlen. Sein Freundin schon ausgezogen. Er zog los, einen Späti in Prenzlauer Berg zu überfallen. Nur fünf Minuten nachdem er mit der Beute wieder zu Hause war, klopfte die Polizei: „Bevor ich das Geld überhaupt gezählt hatte, nahmen sie es mit.“ Geldsorgen wird er in nächster Zeit wohl nicht mehr haben. bz-berlin.de

\ STADTLEBEN /

Arminplatz: Hier steht Berlins älteste Bäckerei. In der Schönfließer Straße 12 kann man seit 1906 Schrppen kaufen. Also seit 111 Jahren. Heute gehen hier täglich mehr als 5.000 davon über die Ladentheke. Samstags sogar bis zu 10.000 – dann bilden sich hier lange Schlangen vor dem Laden. Lars Siebert, 58, bäckt hier in der vierten Generation und wohnt gleich um die Ecke wohnt. Er beschäftigt 15 Mitarbeiter beschäftigt und steht jeden Morgen um 1 Uhr auf. tagesspiegel.de

Lebensgefahr: Schlosspark Schönhausen bis auf Weiteres gesperrt. Regen und Wind haben vielen Bäumen in der Grünanlage übel zugesetzt. Das Bezirksamt spricht von „sehr starken Schäden am Altbaumbestand“. Ganze Bäume seien „einfach abgebrochen, entwurzelt, umgestürzt, herausgedreht, gespalten“ und „Starkäste“ seien abgebrochen. Es mussten bereits „30 bis 40“ Bäume gefällt werden. „Insgesamt müssen an ca. 80 bis 100 Bäumen Schnittmaßnahmen durchgeführt werden.“ Kurzum: der Park wird bis zu drei Wochen komplett gesperrt bleiben – „sofern es nicht anhaltend weiterregnet .“ berlin.de

Rock´n´Roll-Party. „You can expect a fun mix of 1950s & 60s Rock n‘ Roll, Soul, Rhythm & Blues, Jump Blues, Garage Beat & Exotica sounds“ Freitag, 4. August, 20 Uhr im Bassy Club. bassyclub.com
90er-Party: Move it! Seit fünf Jahren wird hier dem 90er-Kult gefrönt. Mitfrönen am Samstag, 5. August, 22 Uhr im Kesselhaus. kesselhaus.net
Sommerfest. Alle feiern die Sonne im und um das Brosehaus. Sonntag, 6. August, 15 Uhr. freundeskreisderchronikpankow.wordpress.com

Wir wünschen Ihnen eine gute bis sehr gute Woche! Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf pankow-journal.de erledigen.

Wir gehören zu den Guten
Selbstreflektion von Andrea Dahmen und Christoph Munier, Gründer des Modeladens „Kauf Dich glücklich“.
handelsjournal.de

Kommentar verfassen